dedektif-istanbul-ozel
04 Februar 2019

Betrug durch Entschädigung der Arbeiter; Ist die Behinderung wahr oder nicht wahr? Die Privatdetektive sind am Tatort.

Ein weniger Teil der Entschädigungsfälle bestehen aus Betürgerein, deren die meisten ehelich sind. Die bekannteste Betrügerei durch Entschädigungen der Mitarbeiter sind die Fake-Verletzungen und -Behinderungen. Wenn ein Arbeiter Entschädigung bekommt, obwohl er nicht verletzt ist, so muss die Firma diese Kosten selber bezahlen, deswegen ist es wichtig, zu wissen, ob die Arbeiter nur so machen als wären sie verletzt oder ob sie es wirklich sind. In diesem Thema sind die Privatdetektive sehr hilfsbereit.

Ein Beispiel dafür ist der Fall von Jane, dass von Privatdetektiven herausgefunden wurde.

 Jane fiel in der Arbeit hin, da er auf eine nasse Stelle tritt. Mit der Behauptung, dass sein Bein verletzt wurde, hört er mit der Arbeit für ein paar Monate auf. Er behauptet, dass dies am Montag passiert ist und bewerbt sich am Dienstag für die Entschädigung. Durch die Verletzung am Bein, begann er eine vorübergehende Mitarbeiter-Entschädigung zu bekommen. Zwei Monate nach diesem Fall rief der Versicherungsgeber den Chef von Jane an und meint, dass Jane ihn durch die Entschädigung betrugen hat. Der Versicherungsgeber hatte ein Privatdetektiv gemietet. Der Privatdetektiv hat Jane nach einer Woche der Verletzung bei einem Spaziergang erwischt und es gab auch keine Spuren der Verletzung. Jane wird jetzt wegen der Versicherungsbetrügerei beschuldigt und muss die Entschädigung, die er bekommen hat zurückzahlen.